Regulatorische Klarheit führt zu einem Anstieg

Regulatorische Klarheit führt zu einem Anstieg institutioneller Krypto-Anleger

Ciara Sun, Leiterin der globalen Märkte bei der Huobi Group, sagt, dass mehr institutionelle Krypto-Investoren auf den Markt drängen.

Ciara Sun, Leiterin der globalen Märkte der Huobi Group, nahm am 27. Juli an einem Interview des Cointelegraph China Great Bay Area International Blockchain Week vor der Veranstaltung teil. Sie betonte, dass, obwohl Sicherheit und fehlende Infrastrukturdienste die größte Hürde für die Kryptoindustrie sein könnten, mehr Klarheit in der Bitcoin Future Regulierung weltweit zu einem großen Anstieg institutioneller Kryptoinvestoren geführt hat.
Systemische Risiken in der Infrastruktur des Kryptomarktes

Laut Ciara Sun ist Hacking das größte Risiko im Bereich der digitalen Assets. Sie betonte, dass Hacking zwar in der Regel nicht zu massiven Verlusten auf den traditionellen Finanzmärkten führe, aber die dezentrale Natur digitaler Währungen bedeute, dass es fast keine Möglichkeit gebe, verlorene Vermögenswerte wiederzuerlangen, wenn sie einmal gestohlen worden seien. Das fügte sie hinzu:

„Im Gegensatz zu Banken fungieren Krypto-Börsen lediglich als Hauptbücher für Transaktionen. Die eigentlichen Vermögenswerte werden in kalten Brieftaschen aufbewahrt, so dass Verluste dauerhaft sein können, wenn die Schlüssel gestohlen werden. Traditionelle Institutionen haben auch sehr strenge Anforderungen an Versicherung und Treuhand, um die Benutzer vor Verlusten zu schützen, aber dasselbe kann man von vielen der kleineren Krypto-Börsen, die in diesem Bereich tätig sind, nicht sagen.

Laut Sun hat der Kryptoaustausch in Huobi die Sicherheit zu einer Priorität gemacht. Sie stellt fest, dass es seit über 6 Jahren keine größeren Sicherheitsverletzungen bei Huobi gegeben hat. Sie fügte ein Beispiel dafür hinzu:

„Wir haben ein On-Chain-Überwachungstool namens Star Atlas eingeführt, um illegale Aktivitäten zu identifizieren und aufzudecken. Unser Sicherheitsteam wird planen, den Sicherheitsbericht in der vierten Staffel 2020 in einer regelmäßigen Routine zu veröffentlichen“.

Fehlende Infrastrukturdienste im Krypto-Raum

Zusätzlich zu den bestehenden Sicherheitsbedenken wies Sun darauf hin, dass ein Mangel an Dienstleistungen wie Versicherung und Verwahrung große Hürden darstellen, die viele der größeren Vermögensverwalter und institutionellen Händler daran hindern, den Raum zu betreten. Sie erklärte:

„Diese größeren Institutionen haben höhere Compliance-Anforderungen, aber die Aufsichtsbehörden haben in der Vergangenheit nicht genügend Anleitung zu digitalen Vermögenswerten gegeben. Diese unklare regulatorische Landschaft hat es für größere Institutionen riskanter gemacht. Hinzu kommt, dass der Raum für digitale Vermögenswerte im Vergleich zu den traditionellen Märkten noch immer winzig ist. In den Augen traditioneller Institutionen steckt Krypto als Anlageklasse noch in den Kinderschuhen, aber Börsen wie unsere wollen dazu beitragen, die Liquidität und Markttiefe bereitzustellen, die erforderlich sind, damit Krypto eine praktikable Investitionsoption ist“.

Mehr Regulierung und Klarheit rund um Krypto auf dem Vormarsch

Sun ist der Ansicht, dass die Branche im Vergleich zu den traditionellen Märkten zwar noch im Entstehen begriffen ist, dass sich die digitale Asset-Landschaft in den letzten Jahren jedoch deutlich weiterentwickelt hat. „Es gibt jetzt viel mehr Regulierung und Klarheit rund um Kryptowährungen. Beispielsweise haben Singapur, London, Hongkong und Japan damit begonnen, die Krypto-Währungen mit definierten Richtlinien zu regulieren.

In dem Maße, in dem die Nationen digitale Vermögenswerte als legitime Finanzinstrumente anerkennen und regulieren, beginnt sich eine stärkere institutionelle Übernahme abzuzeichnen. Was Huobi betrifft, so hat laut Sun der institutionelle Handel sowohl auf unseren Kassa- als auch auf unseren Derivatemärkten seit Anfang letzten Jahres um den Faktor 3-4 zugenommen. Laut Sun machen institutionelle Kunden inzwischen 40% des Handelsvolumens von Huobi aus. Sie sagt das voraus:

„2020 wird ein besonders aufregendes Jahr für den institutionellen Markt sein, da die Einhaltung von Vorschriften und Regulierungen immer wichtiger wird. Wir sehen bereits große Wall-Street-Stars wie Tower Research, Renaissance Technologies und einige der weltweit führenden Hedge-Fonds, die öffentlich ihren Eintritt in den Markt für digitale Vermögenswerte ankündigen. Diese größeren Institutionen werden jedoch nicht auf unterregulierte digitale Asset-Börsen vertrauen, und wir sind noch fünf Jahre von der Marktreife entfernt“.

Dienstleistungsanbieter vs. institutionelle Märkte

Die Preisvolatilität und die hohe Liquidität digitaler Vermögenswerte seien für institutionelle Anleger besonders attraktiv, so Sun. Der Kryptomarkt ist insofern einzigartig, als er sowohl die Anforderungen bei Bitcoin Future an Liquidität als auch an Volatilität erfüllen kann. Sie fährt mit einem Beispiel dafür fort:

„Traditionelle Anlagen wie Immobilien weisen Preisschwankungen, aber einen Mangel an Liquidität auf. Devisenmärkte haben eine hohe Liquidität, aber keine Preisvolatilität. Institutionelle Investoren sehen Arbitragemöglichkeiten in Crypto als einem aufstrebenden Markt. Die Early Adopters, die derzeit auf dem Markt sind, sind Hochfrequenzhandelsinstitutionen“.

Darüber hinaus ist Sun der Ansicht, dass digitale Vermögenswerte den Institutionen eine Möglichkeit bieten können, Risiken gegen die Volatilität auf den traditionellen Anlagemärkten abzusichern, fügte Sun hinzu:

„Traditionelle Vermögenswerte werden direkt von der Geldpolitik und wirtschaftlichen Maßnahmen wie der quantitativen Lockerung beeinflusst, aber digitale Vermögenswerte sind von den Handlungen einer einzelnen Nation oder eines Regierungsorgans abgekoppelt. In einer Zeit, in der Regierungen auf der ganzen Welt Währungen drucken, um ihre Volkswirtschaften zu stabilisieren, können digitale Vermögenswerte eine Möglichkeit sein, sich gegen Inflation abzusichern“.

5.000 millones de dólares de inversión canadiense para añadir Bitcoin y Ethereum

Los inversores que comercian con la aplicación de inversión Wealthsimple pronto podrán añadir Bitcoin y Ethereum Code a su cartera comercial. La compañía lanzará un nuevo producto en su aplicación llamado Wealthsimple Crypto para soportar las dos criptodivisas.

Este servicio de gestión de inversiones en línea con sede en Canadá controla activos por valor de más de 5.000 millones de dólares y presta servicio a más de 1 millón de inversores. Según Finbold, un medio de comunicación financiero, Wealthsimple anunciaría oficialmente el nuevo producto a finales de este mes. Los clientes actuales de Wealthsimple que deseen invertir en el nuevo producto pueden unirse a la lista de espera.

Wealthsimple Crypto se añadiría a los productos anteriores, Wealthsimple Invest, Wealthsimple Cash, Wealthsimple Trade, y Simple Tax, en la aplicación de comercio de la plataforma como el 5º producto financiero. Los clientes que opten por invertir en Bitcoin y Ethereum no necesitarán instalar una nueva aplicación.

Los clientes que inviertan en Wealthsimple Crypto pueden operar con criptodivisas reales en lugar de CFDs, ya que Wealthsimple ofrece a sus clientes activos subyacentes para acciones y no CFDs.

Todavía no está claro si el comercio de WealthSimple estaría disponible para todos los países o restringido sólo a los del Reino Unido, Canadá y los Estados Unidos o sólo Canadá.

Aumento de la demanda de criptodivisas

Las criptodivisas tienen una gran demanda por parte de los inversores, lo que es una de las razones por las que las plataformas de inversión añaden apoyo a éstas para que los clientes puedan añadirlas a su ya abundante cartera de acciones.

Una de estas plataformas de inversión es SoFi, una firma de inversión con sede en San Francisco que anunció en septiembre que añadiría criptodivisas como Bitcoin, Ethereum y Litecoin en su próxima plataforma de comercio como resultado de la „demanda consistente de los usuarios para que la firma ofrezca servicios de comercio de criptodivisas“, informó Coinfomania.

Bitcoin Pula acima de $9,2k, Caindo após uma Rejeição Importante

A Bitcoin tem continuado a consolidar entre $9.000 e $9.200 de apoio. A moeda real tem lutado com a rejeição a $9.300 e a resistência a $9.400.

Nas últimas 48 horas, os compradores empurraram o preço acima de $9.300 duas vezes, mas foram resistidos. Apesar da rejeição, a BTC ainda está pairando acima de $9.200 de apoio.

O resultado final é que, se os touros eliminarem a resistência de $9.300 e $9.400, a BTC retomará uma nova tendência de alta para testar novamente a resistência aérea de $10.000.

Por outro lado, se os touros não conseguirem atingir esta proeza, a Bitcoin arriscará um possível declínio. Em retrospectiva, desde 7 de maio, a Bitcoin não conseguiu quebrar a resistência aérea de US$ 10.000 após vários testes e retesteses. Hoje, após a rejeição, o preço está se retraindo para o suporte de $9.200. Os analistas acreditam que se o suporte de $9.000 e $9.200 permanecerem intactos, a Bitcoin continuará com a tendência de alta. Ou seja, o movimento ascendente continuará a testar novamente a resistência de 10.000 dólares. Por outro lado, se os $9.000 e $9.200 se tornarem níveis de resistência, a Bitcoin eventualmente cairá.

Leitura do indicador Bitcoin

As barras de preço ainda estão abaixo dos EMAs, o que sugere um movimento descendente. Os compradores estão tentando quebrar acima dos EMAs. O Bitcoin retomará um movimento ascendente se for bem sucedido acima dos EMAs. O crypto está acima de 40% da faixa diária do estocástico. Isso indica que o mercado está em uma tendência de alta.

  • Zonas Chave de Resistência: $10.000, $11.000, $12.000
  • Zonas chave de apoio: $7, 000, $6, 000, $5,000

Qual é a próxima direção para o BTC/USD?

Bitcoin está pairando acima de $9.200 de apoio depois de enfrentar a rejeição a $9.300. Tem se mantido acima de $9.200 desde o último impulso de baixa em 27 de junho. Os touros foram capazes de defender o apoio de $9.000 e $9.200, mas falharam em continuar o movimento ascendente para os máximos anteriores. Como o Bitcoin continua a consolidar uma ruptura é provável.

Isenção de responsabilidade. Esta análise e previsão são as opiniões pessoais do autor que não são uma recomendação para comprar ou vender moeda criptográfica e não devem ser vistas como um endosso pela CoinIdol. Os leitores devem fazer suas próprias pesquisas antes de investir fundos.

Nassim Taleb: Almost all Bitcoiners are complete idiots

Nassim Taleb, author of „Skin in the Game“, got into a small dispute on Twitter in which he explained that most investors cannot understand the nuances of a crypto currency like Bitcoin.

According to a tweet posted by Nassim Taleb on June 21, Bitcoin (BTC) is a good idea, but „almost all bitcoiners are complete idiots.

The founder of Barstool Sports still has the same opinion about Bitcoin that he had in 2017

Taleb was exchanging messages with self-described „Bitcoin maximalist“ Giacomo Zucco. Zucco questioned Taleb’s views on the imposition of central planning by bureaucrats and politicians, and his interlocutor said that „no skin in the game“ is the best risk management strategy.

Gavin Andresen now doubts Craig Wright’s claim that he is Satoshi
The former Wall Street trader-turned-risk engineering professor has labeled himself a localist, a „libertarian for the upper echelons of central government.

Liberal views on Bitcoin

Despite the pressure from many countries to create digital central bank currencies, there are many in the cryptcoin community who see Bitcoin as a way to break with traditional financial establishments.

Schiff, a gold advocate, calls Bitcoin System trust money after comments from the Fed
Some early adopters of BTC like Roger Ver have been strong advocates of libertarian economics. Cointelegraph also reported in April that a group of libertarian experts criticized the U.S. Securities and Exchange Commission for exaggerating regulations in an apparent attempt to regulate cryptomonies.